Trauma

Trauma

Trauma, ja, hab ich. War immer so ein schwammiges Wort. Ich habe es nie spüren können.

Das ist jetzt anders.

Wenn mir im Bus ein Mann gegenüber sitzt, dann habe ich Angst, dass er mich schlägt.

Wenn im Treppenhaus Lärm ist abends, schrecke ich hoch.

Wenn ich mich irgendwo beschweren muss, meine Bedürfnisse durchsetzen, brauche ich meine ganze Kraft, meine Panik niederzukämpfen.

Wenn jemand nur einen Hauch an Kritik äußert, habe ich Angst, verstoßen zu werden.

Ich fühle mich niemals sicher, nirgendwo. Es gibt nur graduelle Unterschiede der Angst.

So ist es für mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dreizehn − 8 =